Ästhetische Chirurgie

Liquid Facelift (Eigenfetttransplantation)

Eine gute Alternative zu Dermafillern, Implantanten oder chirurgischen Straffungen stellt die Behandlung mit Eigenfett zum Volumenaufbau und zur Gewebeaufpolsterung dar. Durch die ausschließliche Verwendung von körpereigenem Material und dem schonenden Charakter des Verfahrens wird die Eigenfetttransplantation zu einem attrraktiven Eingriff.

Im Voraus jeder Eigenfetttransplantation wird eine Fettabsaugung durchgeführt. Die Entnahme des Eigenfettes kann, je nach Verfügbarkeit, an unterschiedlichen Hautstellen wie den Oberschenkeln, dem Bauch, den Oberarmen oder anderen über ausreichend Fettdepots verfügenden Bereichen des Körpers vorgenommen werden. Diese Entnahme wird in der Regel unter einer örtlichen Betäubung durchgeführt, wobei die Dauer der Entnahme je nach benötigter Menge variiert. Im Anschluss werden die gewonnenen Fettzellen  so aufbereitet, das sie für eine Unterspritzung verwendet werden können.

Mit dieser Behandlungsform der Eigenfetttransplantation können zwei körperformende Behandlungen vereint werden. Die vorausgehende Fettabsaugung kann durch das Beheben weiterer Problemzonen zu einer schlankeren Figur verhelfen.

Liquid Facelift mit Eigenfett

Es gibt in der ästhetischen Medizin unterschiedliche Möglichkeiten herabhängende Haut, eingefallene Wangen oder Falten um Augen oder Mund zu korrigieren. Das Facelift mittels Eigenfett stellt eine gute Alternative zu einem chirurgischen Facelifting dar.

Mit dem sogenannten Liquid Facelift oder auch Lipofilling-Facelift ist es möglich einen Volumenverlust des Gesichtes zu beheben und Falten effektiv aufzupolstern.

Neben der Faltenbildung, ist es auch der Volumenabbau des Gewebes, der das Gesicht im Laufe der Zeit schlaff und alt aussehen läßt. Hier läßt sich mit Hilfe des Liquid Facelift mit Eigenfett eine deutliche verjüngende Wirkung erreichen. Die Haut ist prall und straff und das Gesicht wirkt frischer und jünger.

Wie läuft das Liquid Facelift mit Eigenfett ab?

Infobox – Liquid Facelift

Operationsdauer1 Stunde
NarkoseÖrtliche Betäubung
OperationstechnikFettabsaugung und –reinjektion im Gesicht
Klinikaufenthaltambulant
Arbeitsfähignach 7-10 Tagen
Fädenentfernungkeine Fäden
Kostenab 2500,00 Euro

Zunächst wird eine kleine Fettabsaugung vorgenommen um eine kleine Menge an Eigenfett zu gewinnen. Meist wird für eine Aufpolsterung des Gesichtes nicht viel Eigenfett benötigt. Diese entnommenen Fettzelen werden im Anschluss aufbereitet und in das Gesicht eingebracht.Das Eigenfett wird mit Hilfe von kleinen Nadeln in die gewünschten Bereiche des Gesichts gespritzt. Eine effektive Unterfütterung des eingefallenen Gewebes ist besonders im Bereich der Schläfen, Augen, Wangen und der Jochbeinregion möglich. Selbst tiefe Falten lassen sich im bereich der Augen und des Mundes auf diese Weise aufpolstern und glätten.

Je nach Umfang des Eingriffes dauert ein Liquid Facelift etwa 1 – 1,5 Stunden.

In der Regel wird ein Liquid Facelist ambulant unter lokaler Betäubung durchgeführt. Das Gesicht kann nach dem Eingriff einige Tage geschwollen sein. Sie sollten sich nach dem Facelift mit Eigenfett etwas eine Woche lang körperlich schonen, danach sind Sie wieder belastbar.

Da die Fettzellen erst einige Monate nach dem Eingriff eingeheilt sind, kann eine Beurteilung des Ergebnisses erst dann erfolgen. Das Ergebnis des Liquid Facelifts ist jedoch sofort nach dem Eingriff sichtbar. Eine Wiederholung der Unterspritzung mit Eigenfett ist meist nicht notwendig, da die Einheilungsrate der Fettzellen im Gesicht bei 70-80% liegt.

Die Kosten für ein Liquid Facelift mittels Eigenfetttransplantation beginnen bei ca. 3.000 Euro, je nach Umfang.