Ästhetische Medizin

Lippenvergrößerung mittels Hyaloron

Volle Lippen mit einer klaren Kontur und einem geschwungenen Lippenbogen gehören für viele Frauen zum gängigen Schönheitsideal. Sie verkörpern Sinnlichkeit und ziehen die Blicke auf sich. Wer von Natur aus eher schmale oder unharmonische Lippen hat, kann die Lippen im Rahmen einer Lippenunterspritzung korrigieren.

Mithilfe von Hyaluronsäure, einem körpereigenen Stoff mit hohem Wasserbindungsvermögen, der besonders in der Faltenbehandlung Anwendung findet, können Ober- und Unterlippe einander angepasst, schmale Lippen aufgefüllt, leichte Oberlippenfältchen geglättet und Lippenkonturen intensiviert werden. Volle, harmonische Lippen mit definierten Konturen sind das Resultat der Lippenvergrößerung mit Hyaluronsäure.

Wie läuft die Lippenaugmentation mit Hyaluronsäure ab?

Die Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure kann ambulant vorgenommen werden und dauert etwa 15 Minuten. Auf Wunsch kann eine lokale Betäubung in Form einer Creme angewendet werden, die Behandlung kann jedoch auch ohne Betäubung erfolgen.

Im ärztlichen Beratungsgespräch werden entsprechend Ihren Wünschen und Vorstellungen der Behandlungsplan und das passende Präparat festgelegt. Zu Beginn der Behandlung wird auf Wunsch die Betäubungssalbe aufgetragen.

Mit einer feinen Kanüle wird die Hyaluronsäure unter die Haut der Lippen injiziert. In der Regel wird zunächst die Lippenkontur unterspritzt, dann das Lippenrot zur Volumenaugmentation. Dabei wird auf eine gleichmäßige Verteilung der Füllsubstanz geachtet, um ein ebenmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Nach der Injektion können die Lippen gekühlt werden und die Behandlung ist abgeschlossen.

Was ist nach der Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure zu beachten?

  • Nach der Lippenkorrektur mit Hyaluronsäure sind Sie sofort wieder gesellschaftsfähig, die Behandlung verursacht also keine Ausfallzeiten und ist wenig zeitintensiv.
  • Das Resultat der Lippenunterspritzung ist sofort sichtbar.
  • Möglichen Schwellungen und Schmerzen kann durch eine angemessene Kühlung der Lippen entgegengewirkt werden.
  • Es muss beachtet werden, dass das Ergebnis der Unterspritzung mit Hyaluronsäure nicht von Dauer ist.
  • Da Hyaluronsäure mit der Zeit vom Körper abgebaut wird, lässt auch die aufpolsternde Wirkung in den Lippen nach einigen Monaten nach.
  • Es kommt zu einem Verlust des Lippenvolumens und die Lippen kehren zu ihrer alten Form zurück.
  • Um ein dauerhaftes Ergebnis der Behandlung zu erzielen, muss die Unterspritzung alle 6-8 Monate wiederholt werden.