Ästhetische Chirurgie

Vergrößerung/Straffung äußere Schamlippen

Mit der Zeit können die äußeren Schamlippen an Volumen verlieren und herabhängen. Zudem können sie dann die inneren Schamlippen nicht mehr voll umschliessen. Dieses kann die Schutzfunktion der äußeren Schamlippen beeinträchtigen und ist bei vielen Frauen auch aus ästhetischen Gründen nicht erwünscht. Mit Hilfe von Eigenfett bietet die Intimchirurgie hier ein Verfahren an, das die äußeren Schamlippen aufpolstert und ihnen wieder mehr Volumen verleiht. Sie erhalten ein angenehmeres Körpergefühl und mehr Wohlbefinden.

Die Kosten für eine Schamlippenvergrößerung beginnen bei 2500 Euro und hängen vom Aufwand und Befund ab.

Wie läuft eine Schamlippenvergrößerung ab?

Die Schamlippenvergrößerung vereint zwei Eingriffe in einer Sitzung. Zunächst gewinnen wir, im Rahmen einer kleinen Fettabsaugung, Eigenfett – dieses kann, je nach Verfügbarkeit, aus verscheiden Bereichen des Körpers abgesaugt werden, z.B. an den Oberschenkeln oder am Bauch. Im nächsten Schritt wird das Eigenfett für die Weiterverwendung aufbereitet. Im Anschluß wird das aufbereitete Eigenfett in die äußeren Schamlippen injektiert.

Dieser Eingriff dauert in der Regel 1 – 2 Stunden und erfolgt ambulatn unter örtlicher Betäubung. Es wird vorsorglich eine leichte Überkorrektur vorgenommen, da das körpereigene Fettgewebe eine Einheilungsrate von 50 – 70 % aufweist.

Somit ist gewährleistet, das nach der Heilung genügend Fettgewebe in den Schamlippen verbleibt und eine ausreichende Volumenzunahme erzielt wird.

Als Alternative zur Eigenfetttransplantation kann die Injektion zur Vergrößerung der Schamlippen auch mit Hyaluronsäure, bekannt auch durch die Faltenbehandlung, durchgeführt werden. Durch diese Injektion wird ebenfalls eine Volumenzunahme in den Schamlippen erreicht, allerdings ist diese jedoch zeitlich begrenzt. Daher müsste diese Behandlungsform im Abstand von mehreren Monaten wiederholt werden.

Infobox – Vergrößerung der äußeren Schamlippen

Operationsdauer1 Stunde
NarkoseÖrtliche Betäubung
Klinikaufenthaltambulant
Arbeitsfähignach 1-2 Wochen
Fädenentfernungselstauflösend
Kostenab 1900,00 Euro

Wie sieht die Nachsorge nach einer Schamlippenvergrößerung aus?

Auf Sport und Geschlechtsverkehr sollten Sie nach der Schamlippenvergrößerung für ca. 4 Wochen verzichten. Sie sollten  möglichst wenig laufen und Ihren Genitalbereich im Liegen schonen. Nach wenigen Tagen sind Sie wieder gesellschaftsfähig und können wieder arbeiten.

Die Genesungszeit bei der Schamlippenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist in der Regel etwas kürzer als bei der Eigenfettbehandlung, da sie lediglich Injektionen und keine Einschnitte erforderlich macht.

Straffung der äußeren Schamlippen

Auch im Intimbereich kann es zur einer altersbedingten Erschlaffung des Gewebes führen. Betroffen hiervon sind meist die äußeren Schamlippen, die Haut verliert an Spannkraft und durch den Verlust des Eigenfettanteils kann dieses zu ästhetischen und funktionellen Einschränkungen führen. Eine Schamlippenstraffung kann die Schamlippen durch eine Reduktion der überschüssigen haut optisch verjüngen. Diese kann auch, zum zusätzlichen Aufbau von mehr Volumen, mit einer Schamlippenvergrößerung kombiniert werden.

Je nach Operationsumfang variieren die Kosten einer Schamlippenstraffung und beginnen bei etwa 2.500 Euro.

Wie läuft eine Schamlippenstraffung ab?

Infobox – Straffung der äußeren Schamlippen

Operationsdauer1 Stunde
NarkoseÖrtliche Betäubung
Klinikaufenthaltambulant
Arbeitsfähignach 1-2 Wochen
Fädenentfernungselstauflösend
Kostenab 1900,00 Euro

Die Schamlippenstraffung bzw. Verekleinerung der äußeren Schamlippen erfolgt unter lokaler Betäubung und kann ambulant vorgehommen werden. Dieser Eingriff dauert ca. 1 – 2 Stunden. Die überschüssige Haut wird aus dem äußeren Bereich der Schamlippen entfernt. Durch den Verlauf und der Form der Schamlippen angepasste Schnitte entlang der Umschlagsfalte wird die überschüssige Haut entnommen. Die wunsränder werden im Anschluss mit selbstauflöäsenden Fäden vernäht.

Um die Schamlippen zusätzlich zu straffen und das Volumen zu erhöhen, kann im gleichen Zuge kann eine Aufpolsterung mit Eigenfett vorgenommen werden. Das im Rahmen einer kleinen Fettabsaugung gewonnene Eigenfett wird entsprechend aufbereitet und in die äußeren Schamlippen injiziert.

Sollte dieser Schritt unabhängig von einer Schamlippenstraffung durchgeführt werden, so spricht man in der Intimchirurgie von einer Schamlippenvergrößerung.

Wie sieht die Nachsorge nach einer Schamlippenstraffung aus?

Um einen komplikationslosen Heilungsverlauf zu gewährleisten, ist darauf zu achten, das Sie sich körperlich schonen und das der Genitalbereich keinen mechanischen Belasungen, wie Reibung oder Druck, ausgesetzt wird. Der Intimbereich sollte in den ersten Stunden nach der OP gekühlt werden.

Sie sollten ca. 6 Wochen nach der Schamlippenstraffung auf Sport verzichten und auch Geschlechtsverkehr ist erst 4 Wochen nach dem Eingriff wieder möglich.

Ca. 1 – 2 Tage nach der Scahmlippenstraffung sind Sie wieder gesellschaftsfähig und können bald wieder leichten Arbeiten nachgehen.